simonbfrei - the miracle

Fotografie - Photographie

Ein weiteres, kleines Hobby das mich seit meiner Jugend begleitet und in letzter Zeit wieder vermehrt meine Aufmerksamkeit findet.

Vielleicht findet Ihr in einer meiner Galerien das eine oder andere Bild das Euch inspiriert...

Lego Mini-Fig - Nerd bei einer Flasche Wein

Die Lego-Galerie

Hier geht es zu einer ersten Galerie

Die Lego-Galerie

Eine kleine Auswahl mit Bildern die sich als Desktop-Hintergrund eignen.

Appenzell, CH - Miniaturfilter

Die Landschaft-Galerie

Eine weitere Galerie

Die Landschaft-Galerie

Irgendwo & nirgendwo aufgenommen...

Weitere Galierien folgen... Ihr wisst vielleicht, Bilder sind schnell gemacht... aber diese auszumisten und zu trimmen braucht Zeit...


SMTP-Tester

FileMaker Modul für SMTP-Testing

 

In FileMaker können E-Mail auf zwei Arten versandt werden: Über den E-Mail-Client oder über den SMTP.

Normalerweise erfolgt der Versand von E-Mail aus FileMaker über den E-Mail-Client.

Doch irgendwann entsteht das Bedürfnis, E-Mails auch ohne Client versenden zu können (z.B. für Admin-Benachrichtigungen oder bei speziellen Abläufen wie elektronische Rechnungen oder automatische Bestätigungen).

Der eigentliche Script-Befehl ‚E-Mail senden‘ ist in diesem Fall meistens in einem komplexen Programmablauf integriert. Diesen Programmablauf bis zum Script-Befehl ‚E-Mail senden‘ durchzutriggern (debuggen) ist sehr zeitaufwändig.

In diesem FileMaker Modul können alle Parameter, die unter dem Script-Befehl ‚E-Mail senden‘ verfügbar sind, einfach in den entsprechenden Felder verwaltet und in den möglichen Varianten getestet werden.

In der Lösung sind zusätzlich zwei eigene Funktionen (Custom Functions / CF) integriert. Die CF ‚cfExportPfad‘ bereinigt den Export-Pfad hinsichtlich den Slash-Zeichen (/ oder \ für Windows und MacOS). Die CF ‚cfUTCZeitmessung‘ dient der Zeitmessung und liefert zusätzliche nützliche System-Informationen.

Den SMTP-Tester findet Ihr unter den Downloads.

Viel Spass


FM-Questionary

Nicht zehn, leider nur neun kleine Fragen, Aufgaben, Herausforderungen oder Fingerübungen und für den Zeitvertreib...

Mein kleiner Beitrag auf auf der WebSite FileMaker-Kompetenz.

Viel Spass

Hier geht es zum Beitrag.


Dampfer-Tool auf dem iPad

Die FileMaker-Version des Dampfer-Tools enthielt bereits Layouts für Apple iPads.

Diese habe ich nochmal etwas optimiert und angepasst.

Hier findet Ihr einige Eindrücke und Informationen, wie Ihr das Dampfer-Tool auf dem iPad nutzen könnt.

 

 

Aromen & Basen erfassen

Liquids mischen

 

 

Inventar

Link & Login

Adressen

 

 

Was Ihr dazu benötigt

Um das Dampfer-Tool auf dem iPad zu verwenden benötigt Ihr das App ‚FileMaker Go‘, das Ihr Euch gratis aus dem Apple App Store herunterladen könnt (betreffend der Version empfehle ich auch FileMaker Go 18).

Anschliessend müsst Ihr die Datei ‚DampferTool.fmp12‘ auf das iPad kopieren.
Mac: Schliesst das iPad an Euren Mac an. Klickt im Finder das iPad an und wählt anschliessend das Register ‚Dateien‘ aus. Kopiert die Datei ‚DampferTool.fmp12‘ in das App ‚FileMaker Go 18‘.
Windows: Unter Windows erfolgt das Kopieren des DampferTools über iTunes. Gerät anschliessen und auswählen (Synchronisation). Anschliessen den Punkt ‚Dateifreigabe‘ und ‚FileMaker Go 18‘ auswählen. Unten findet Ihre einen Punkt ‚Datei hinzufügen‘.

Startet anschliessend die App FileMaker Go und klickt auf ‚Meine Apps‘. Dort findet Ihr alsdann das Dampfer-Tool.


FileMaker Kompetenz

Wo sich Experten treffen und finden lassen

Die Mitglieder des FileMaker-Stammtisch
St. Gallen bewirtschaften seit einiger Zeit die Website „FileMaker Kompetenz“.

Eine Plattform für Privatpersonen sowie kleine und grosse Unternehmen, die eine App oder eine grössere Branchen-Lösung suchen.

Eine Plattform für FileMaker-Entwickler.

Was gibt es zu entdecken?

Auftraggeber finden eine Übersicht über die FileMaker-Entwickler aus dem Vierländer-Eck Schweiz, Österreich, Deutschland und Fürstentum Lichtenstein mit ihren fokussierten Bereichen / Branchen. Bereits jetzt eine beeindruckende Themenpalette...

Konsumenten finden kostenlose Tools.

Entwickler finden Beispiel-Datenbanken, Daten zum Testen, "Custom Functions" und weitere Links zu FileMaker.

Schaut einfach mal rein...

https://filemaker-kompetenz.ch/


Container Re-Import

Re-Import einer Datei aus dem Temporären Pfad

 

Container-Felder sind für eine Ansicht schnell in den temporären Pfad exportiert und automatisch geöffnet.

Doch eine geänderte Version wieder in das Container-Feld einzufügen ist meistens umständlich und mühsam.

Dieser Beitrag beschreibt eine Lösungsmöglichkeit, die exportierte Datei nach dem Speichern im externen Programm aus dem temporären Pfad einfach zu re-importieren.

 

Das Prinzip / Wie funktioniert das

Was wir dazu benötigen ist ein Script für den Export, eine globale Variable mit Container-Identifikations-Informationen sowie ein Script für den Import.

 

Die einzelnen Schritte

Im Script „FileStack__Container_oeffnen__XML“ wird der Container in den temporären Ordner exportiert und automatisch geöffnet.

Direkt nach dem erfolgreichem Container-Export führen wird die globale Variable $$ReImport.Master nachgeführt. In dieser globalen Variable werden alle Datensatz-spezifischen bzw. Container-spezifischen Informationen in Form von XML-Strings verwaltet. Der einzelne XML-Tag identifiziert den Container und der XML-Wert wird für das Ein-/Ausblenden des Re-Import-Buttons sowie als zusätzliche Absicherung beim Re-Import verwendet.

Im Schritt der Nachführung prüfen wir, ob in der globalen Variable $$ReImport.Master der für diesen Datensatz bzw. Container entsprechende XML-Tag vorhanden ist.
Ist der XML-Tag vorhanden, wissen wir, dass wir die Datei aus dem temporären Pfad wieder importieren können (jedenfalls so lange bis FileMaker geschlossen wird).
Ist der Wert nicht vorhanden, erstellen wir den entsprechenden XML-Tag und ergänzen ihn in der globalen Variable $$ReImport.Master mittels der Funktion „Liste ()“.

 

 

Der XML-Tag (<FileStack.ID>1</ FileStack.ID>) muss eindeutig sein. Aus diesem Grund beinhaltet der XML-Tag ein Prefix und eine ID. Das Prefix dient der Unterscheidung von verschiedenen Containern bzw. Container aus verschiedenen Tabellen. Die ID (z.B. eine DatensatzID oder eine Seriennummer) dient der Unterscheidung der Datensätze innerhalb einer Tabelle. Anstelle von Prefix und ID könnte auch eine UUID verwendet werden.

Im Script „FileStack__Container_ReImport__XML“ wird die Datei wieder über den Script-Schritt „Datei einfügen []“ re-importiert.

 

Abschliessende Bemerkungen

Da der Benutzer weder für den Export noch für den Re-Import den Dateinamen beeinflussen kann, wird der Dateinamen über die Funktion „HoleContainerAttribute (Container;filename)“ ermittelt und verwendet (Auch hier könnte eine UUID verwendet werden). Auf weitere Absicherungen wie z.B. das Änderungsdatum der exportierten Datei mit dem Änderungsdatum des Containers zu vergleichen oder den Re-Import für gewisse Datei-Formate zu unterbinden habe ich in diesem Beispiel unterlassen.

In der Beispiel-Datei gibt es auch eine JSON-Variante. Diese basiert auf dem selben Prinzip. Aber je nach FileMaker-Version steht JSON nicht zur Verfügung oder wird nicht unterstützt (z.B. Runtime-Lösung).


FiveFingers

Barfüsseln / FiveFingers

FiveFingers

In meiner Kindheit konnten ich es kaum erwarten, bis Barfuss-Zeit war. Ich war den ganzen Sommer barfuss unterwegs und erfreute mich an dieser Freiheit.

Doch je näher ich dem Berufsleben kam, desto weniger hatte ich die Gelegenheit, draussen zu barfüsseln.

Mit dem Kauf der FiveFingers von Vibram habe ich mir ein ein Teil dieser Freiheit wieder zurückgeholt.

Barfussschuhe und insbesondere Zehenschuhe (FiveFingers) sehen vielleicht ungewohnt und eigenartig aus, doch ich finde sie einfach der Hammer!

Das Gefühl in den einzelnen Zehenkammer und die verschiedenen Untergründe direkter wahrzunehmen macht wirklich Spass.

FiveFingers
FiveFingers-Schuhe von Vibram

Von Online-Bestellungen rate ich Euch aber ab, denn die normale Schuhgrösse könnt Ihr vergessen. Meinerseits habe ich je nachdem 2-3 Nummern grössere Zehenschuhe.

Geht besser bei einem Fachhändler vorbei und probiert die Schuhe an. Bei meinem Fachhändler (https://www.barfussschuhe.ch/) findet Ihr eine grosse Auswahl für verschiedene Aktivitäten.

Viel Spass beim barfüsseln!


Lego Mann mit Dampf-Gerät

Dampfer-Tool / Dampfer-Datenbank

Eine kleine Software für Dampfer

 

Lego Mann mit Dampf-Gerät

Mitte 2016 bin ich vom Rauchen langsam auf das Dampfen umgestiegen. Schnell habe ich begonnen, meine Liquids selber zu mischen.

Zu Beginn habe ich meine Liquid-Rezepte in Text-Dateien verwaltet. Dies wurde jedoch schnell unübersichtlich und es gab jede Menge zu rechnen.

So habe ich mein persönliches CRM/ERP um das Modul Liquid erweitert und eine eigenständige Software-Lösung erstellt.

 

 

Das Dampfer-Tool / die Dampfer-Datenbank

In der Liquid-Verwaltung können die Aromen und Basen mit den notwendigen Basis-Informationen wie Art, Typ, Kategorie, Anzahl, Menge (ml/Flasche) und Nikotin-Gehalt (mg/ml) erfasst werden.

In der ‚Mischerei‘ können dann einem Liquid über eine Multi-Zuweisung (eine Mehrfachauswahl mit Volltext-Suche) beliebig viele Aromen (Rohware) und Basen (gekaufte / eigene Vormischungen) zugeteilt werden.

 

Aromen & Basen erfassen

Liquids mischen

Der Nikotin-Gehalt wird, sofern die Basis-Informationen erfasst sind, bei der Eingabe der Mengen automatisch berechnet. Ebenso werden die entsprechenden Restmengen nachgeführt. Die Restmenge und der Dosierungs-Richtwert können über ein Pop-Over abgerufen werden.

Weiter kann ein Label für das Fläschchen in drei verschiedenen Grössen gedrucken oder das Liquid-Rezept als E-Mail mit PDF geteilt werden.

 

 

Weitere Module aus dem CRM/ERP

Aus dem CRM/ERP stehen weitere Module zur Verfügung:

 

Inventar

Ein kleines Inventar zur Verwaltung der Dampfer-Hardware…

Link & Login

Eine Link und Login-Verwaltung für die vielen Online-Shops…

Adressen

Eine Adress- und Kontaktverwaltung.


Hello Hélas Servus und Grüezi World!

Willkommen auf simonbfrei.ch

Eine kleine Web-Ecke für meinen und Euren Zeitvertreib...
Viel Spass